Archivierter Artikel vom 25.12.2019, 09:33 Uhr

In Waldalgesheim: Einbrecher klauen an Heiligabend die Geschenke unterm Baum weg

Gleich mehrfach im Einsatz waren Beamte der Polizeiinspektion Bingen am Tag vor Heiligabend, an Heiligabend selbst und in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag.

Lesezeit: 2 Minuten
Blaulicht auf Polizeiauto
Symbolfoto
Foto: dpa

Der erste Zwischenfall ereignete sich in der Nacht auf Heiligabend. Dabei wurde ein 39-jähriger Mann in der Binger Fußgängerzone von zwei jungen Männern zunächst nach Zigaretten gefragt. Als der Mann dies verneinte, begannen die beiden Männer, unvermittelt auf ihn einzuschlagen und einzutreten. Als die Streife hinzukam, ergriffen die beiden Täter die Flucht. Im Rahmen der Verfolgung konnte einer von ihnen gestellt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte bei ihm eine geringe Menge Cannabis aufgefunden werden. Da er sich gegenüber den Beamten noch immer aggressiv verhielt, wurde er in Gewahrsam genommen. Die Identität des zweiten Täters konnte im Nachgang ebenfalls ermittelt werden. Gegen die beiden 24 und 25 Jahre alten Männer aus Bingen wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

An Heiligabend waren Beamte der Binger Polizei dann zunächst gegen 11.12 Uhr bei einem Kaminbrand mit starker Rauchentwicklung in Bacharach in der Lindenstraße gefordert. Auch die Feuerwehr wurde am Brandort eingesetzt. Es konnte festgestellt werden, dass in dem Einfamilienhaus kein offenes Feuer ausgebrochen war, dafür jedoch starker Qualm. Die Brandursache: In einem Kaminrohr hatte es gebrannt. Vermutlich hatte sich Ruß entzündet. Personen- und Gebäudeschäden entstanden nicht.

In Waldalgesheim in der Sankt-Barbara-Straße ereignete sich am 24. Dezember zwischen 19 Uhr und 0.15 Uhr am Folgetag ein Einbruch. Unbekannte Täter hatten sich Zutritt in das betroffene Anwesen über ein Fenster verschafft. Das Haus wurde durchwühlt, Weihnachtsgeschenke wurden geöffnet und gestohlen. Zudem wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Die Täter flüchteten über die Gebäuderückseite. Die Polizei in Bingen bittet um Hinweise zu dem Fall unter Tel. 06721/9050.

In der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag kam es um 2.46 Uhr in Bingen in der Gaustraße dann noch zu einem Unfall. So wird der Unfallhergang vermutet: Das unfallverursachende Fahrzeug befuhr zunächst die Gaustraße in Fahrtrichtung Innenstadt aus Fahrtrichtung Drususbrücke. In Höhe des Fußgängerüberwegs vor der Kreuzung Schloßbergstraße überfuhr der Wagen die dortige Mittelinsel und beschädigte sich hierbei das linke Vorderrad. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrzeugführer konnte am Unfallort nicht mehr angetroffen werden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Pkw der Marke VW, Typ Up.

Wer kann Angaben zu dem Verkehrsunfall und dem Fahrzeugführer machen? Die Polizei in Bingen bittet um Hinweise zu dem Fall unter Tel. 06721/9050.