Archivierter Artikel vom 23.07.2021, 18:46 Uhr
Duchroth

In Duchrother Wingert umgekippt: Mann wird unter Traktor eingeklemmt

Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehren und Polizei Bad Kreuznach arbeiteten am frühen Freitagnachmittag erneut Hand in Hand, um einen eingeklemmten Landwirt zu befreien.

Die Unfallstelle am frühen Freitagnachmittag in einem Weinberg bei Duchroth  Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim/Nahe News
Die Unfallstelle am frühen Freitagnachmittag in einem Weinberg bei Duchroth
Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim/Nahe News

Der Schmalspurschlepper des Mannes war in der Gemarkung hoch über Duchroth umgekippt und hatte den Fahrer unter sich begraben. Gegen 13.20 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle deshalb die Freiwilligen Feuerwehren aus Duchroth, Oberhausen, Odernheim, Waldböckelheim und Rüdesheim sowie einen Rettungswagen und die Polizei. Der alarmierte Notarzt flog mit dem ebenfalls verständigten Rettungshubschrauber ein.

Der umgekippte Traktor an der Duchrother Unfallstelle: Ein Landwirt wurde von seinem umstürzenden Fahrzeug eingeklemmt und am Bein verletzt.  Foto: Polizei Bad Kreuznach
Der umgekippte Traktor an der Duchrother Unfallstelle: Ein Landwirt wurde von seinem umstürzenden Fahrzeug eingeklemmt und am Bein verletzt.
Foto: Polizei Bad Kreuznach

Die Einsatzkräfte unter der Führung des Rüdesheimer Verbandsgemeinde-Wehrleiters Christian Vollmer stabilisierten zunächst den Traktor mithilfe eines weiteren Schleppers und mit mehreren Bandschlingen. Mit zwei akkubetriebenen Hydraulikspreizern wurde der havarierte Traktor anschließend angehoben, wodurch der im Beinbereich eingeklemmte Patient befreit, dem Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Der Bergeeinsatz der 34 angerückten Helfer war nach rund eineinhalb Stunden beendet, berichtet Michael Ginz für die eingesetzten Feuerwehren in einer Pressemitteilung vom Nachmittag.