Archivierter Artikel vom 12.01.2012, 17:03 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

In die Bad Kreuznacher Lebenshilfe soll wieder Ruhe einkehren

Die Unruhe in der Bad Kreuznacher Lebenshilfe ist groß: Nach der erneuten Wahl von Peter Leisenheimer zum neuen Vorsitzenden der Kreisvereinigung haben sich eine Reihe von Angestellten und Angehörige von Werkstatt-Beschäftigen bei der Redaktion des „Oeffentlichen“ gemeldet und ihre Ängste und Besorgnis über diese Entwicklung ausgedrückt. Aus Furcht vor negativen Konsequenzen für ihre Kinder, die in den Werkstätten arbeiten, wollten sie aber nicht mit Namen genannt werden (wir berichteten ausführlich). Die Belegschaft der Lebenshilfe-Einrichtungen ist gespalten: in Leisenheimer-Kritiker und -Befürworter.

Lesezeit: 3 Minuten