Plus
Bad Kreuznach

Immens viel Geld vergraben: Schutz vor großen Regenmengen für neues Kreuznacher Gewerbegebiet

Es ist eine „Stadt unter der Stadt“, wie es Bürgermeister Wolfgang Heinrich nennt. Und dorthin fließe immens viel Geld. Unter der Oberfläche verbergen sich Anlagen, die Millionen von Euro verschlingen, aber notwendige Investitionen darstellen. Eine davon ist das neue Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet P. 7.1, das nach eineinhalbjähriger Bauzeit jetzt fertiggestellt wurde und in Betrieb gegangen ist.

Von Harald Gebhardt
Lesezeit: 2 Minuten
Es liegt auf Bosenheimer Gemarkung in der Kurve der Karl-Förster-Straße zwischen „Am Grenzgraben“ und „Seeber Flur“ und soll das Gebiet vor größeren Regenmengen schützen. Von oben wirkt das alles unscheinbar: ein noch spärlich bepflanztes, aus Sicherheitsgründen eingezäuntes Areal, das 46 Meter lang und 34 Meter breit ist. Darunter liegt in bis ...