Archivierter Artikel vom 08.10.2016, 14:37 Uhr
Mainz

Im Dunkeln auf der Landstraße unterwegs: Fußgänger stirbt bei Unfall

Ein Fußgänger war in der Nacht zum Samstag auf der Rheinhessenstraße (L425) unterwegs. Er wurde von einem Auto erfasst und tötlich verletzt.

Gegen 1:46 Uhr kam auf der Landstraße zwischen der Heuerstraße und der Baumschule Fuchs zu dem folgenschweren Unfall zwischen einem Fußgänger und einem Auto. Der 26-jährige Fußgänger war auf der Fahrbahn aus Richtung Mainz-Hechtsheim kommend unterwegs in Richtung Mainz-Ebersheim. Der Autofahrer kam aus der entgegengesetzten Richtung, übersah den Fußgänger und erfasste ihn mit seinem Wagen.

Sofort wurde der Verletzte notärztlich versorgt und in eine Mainzer Klinik eingeliefert. Dort erlag er jedoch noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen. Der 48-jährige Autofahrer erlitt einen schweren Schock.