Plus
Bad Kreuznach

Im Drogenwahn schlug er sogar die eigene Mutter: Bad Kreuznacher Intensivtäter droht die Abschiebung in die Türkei

Jetzt wird es eng für einen 35-jährigen gebürtigen Bad Kreuznacher, der in der Vergangenheit durch seine Drogensucht ein beträchtliches Vorstrafenregister aufgebaut hat. Nach einer erneuten Verurteilung durch das Amtsgericht Bad Kreuznach zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten, unter anderem wegen tätlicher Attacken auf Polizeibeamte, muss der 35-Jährige mit seiner Abschiebung rechnen. Vor dem Verwaltungsgericht Koblenz will der Anwalt des 35-Jährigen versuchen, die Abschiebung abzuwenden.

Lesezeit: 4 Minuten
In der Verhandlung vor dem Amtsgericht Bad Kreuznach ging es um eine Serie von Vorfällen im Zeitraum November 2022 bis Januar 2023, bei denen der 35-Jährige in fast allen Fällen unter Drogen stand. Mit Drogen aller Art ist der Angeklagte schon früh in Kontakt gekommen, durch fortgesetzten Missbrauch erlitt er ...