Archivierter Artikel vom 30.03.2017, 10:30 Uhr
Hüffelsheim

Im Acker stehen geblieben: Autofahrer in Fahrzeug eingeschlossen

Wegen eines medizinischen Notfalls ist ein Autofahrer am Dienstagabend mit seinem Wagen kurz vor Hüffelsheim von der Fahrbahn abgekommen, bevor er in einem angrenzenden Acker stehen blieb.

39 Feuerwehrleute waren am Dienstagabend im Einsatz, um eine eingeklemmte Person zu bergen.
39 Feuerwehrleute waren am Dienstagabend im Einsatz, um eine eingeklemmte Person zu bergen.
Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim

Im Notruf wurde gemeldet, dass der Mann in seinem Fahrzeug eingeschlossen sei. Neben dem Rettungsdienst, der den Patienten zuerst versorgte, rückten daher auch die Feuerwehren aus Hüffelsheim, Rüdesheim und Waldböckelheim an, um den Betroffenen gegebenenfalls zu befreien.

Die Einsatzkräfte leuchteten zunächst den Unfallort aus, stellten den Brandschutz sicher und bereiteten die technische Rettung des Patienten vor. Zu der kam es dann aber glücklicherweise nicht mehr – der Autofahrer konnte nach der ersten Behandlung durch die Sanitäter selbstständig aus dem Auto aussteigen. Anschließend wurde er vom Rettungsdienst Corneli zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Für die 39 angerückten Feuerwehrleute war der Einsatz nach 50 Minuten beendet. Auch die Polizei war mit einem Streifenwagen vor Ort.