Archivierter Artikel vom 07.07.2020, 17:34 Uhr
Stromberg/Guldental/Windesheim

Hunsrückbahn als Güterstrecke ist Aufreger: Erste Reaktionen auf die Pläne der schweizerischen WRS zum Holztransport fallen erstaunt bis skeptisch aus

Ein gefühlt ewiges Hin und Her gibt es seit Jahren um die Frage einer Reaktivierung der Hunsrück-Querbahn zwischen Langenlonsheim und Morbach. Die Nachricht, dass die Schweizer WRS Widmer Rail Service AG ab September Güterzüge über die Strecke schicken will (wir berichteten), wird wohl große Wellen schlagen und Proteste provozieren.

Jens Sperling/ Dieter Ackermann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net