Plus
Bockenau

Hoffest in Bockenau lockt 5000 Besucher an: Vorzeigebetrieb präsentiert sich

Von Reinhard Koch
e-kh-familieessich-hoffest480
Warum hat die Kuh einen pinkfarbenen Kopf? Weil sie frisch gekalbt hat, erklärte Moritz Essich (links). Foto: Reinhard Koch
Lesezeit: 3 Minuten

Das Hoffest auf dem Lindenhof der Familie Essich hoch über Bockenau hat sich als gewaltiger Besuchermagnet erwiesen. Mehr als 5000 Menschen kamen am vergangenen Wochenende und zeigten ihr Interesse an diesem landwirtschaftlichen Betrieb, der sich auf einer Fläche von etwas mehr als 7,5 Hektar ausbreitet.

Was die Besucher als Erstes beeindruckte, war die Sauberkeit auf dem gesamten Areal – egal, wohin das Auge schaute. „Wow, wie gepflegt“, war oft zu hören. Alle Wege sind asphaltiert. Die 430 Milchkühe und 300 Rinder stehen im Stall auf Stroh. Das sei für die Tiere bequemer als auf Spaltboden, ...