Archivierter Artikel vom 29.09.2018, 19:00 Uhr
Bad Sobernheim/Meddersheim

Hecke geriet in Brand: Aussage vom Neunjährigem laut Polizei wenig glaubwürdig

Eine Hecke hat am Samstagnachmittag in der Nähe der Nahebrücke zwischen Bad Sobernheim und Meddersheim gebrannt. Die Kräfte der Feuerwehr konnten das Feuer jedoch schnell löschen.

Die Feuerwehr Bad Sobernheim konnte den Brand schnell löschen. Die Spuren sind trotzdem deutlich zu erkennen.
Die Feuerwehr Bad Sobernheim konnte den Brand schnell löschen. Die Spuren sind trotzdem deutlich zu erkennen.
Foto: Polizei

In der Nähe der Brandstelle hielt sich ein Neunjähriger aus Bad Sobernheim auf, der von der Polizei kontrolliert und befragt wurde. Der Junge gab an, dass er gesehen habe, wie eine männliche Person eine brennende Kerze in die Hecke geworfen habe und dann weggelaufen sei. „Alles in allem wirkten seine Angaben wenig glaubwürdig“, heißt es im Polizeibericht. Es wurde Anzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer erfasst, wobei der Neunjährige als Kind noch nicht strafmündig wäre.

Der Junge wurde von seiner Mutter vor Ort abgeholt. Diese hatte nach ihm gesucht, da er eigentlich schon seit zwei Stunden hätte zu Hause sein sollen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Kirn, Telefon 06752/1560, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

me/Polizeibericht