Archivierter Artikel vom 06.09.2019, 18:46 Uhr
Plus
Guldental

Gutes liegt nah: Dorfladen steht für bewussten Einkauf

Für Rainer Schmitt (53), Guldentaler Diplom-Bauingenieur und Vorstand von RS-Plan, ist das Zentrum mit dem Dorfladen mehr als ein gutes Stück Heimat. Es ist Versorger, Kommunikations- und Treffpunkt, kurz: ein lokalwirtschaftlicher Mittelpunkt der 2500 Einwohner großen Gemeinde. Mit Sparkasse links, dem Physiotherapeuten, der Arztpraxis seines Bruders Andreas, der Bäckerei Lohner, einem neuen Imbiss und vier Wohnungen wird das vor fünf Jahren eröffnete Center vom Dorfladen rechts abgerundet. Dessen Namen „Gutes Liegt Nahe“ (GuLiNa) fanden sie einst in einem Schülerwettbewerb. „Alle Dorfläden leben von Backwaren“, weiß Center-Initiator Rainer Schmitt, dem der Laden „am Herzen“ liegt. Und so musste eine Bäckerei mit ins Angebot der neuen (wirtschaftlichen) Weindorfmitte. Wohlgemerkt: nicht im Laden selbst, nein, nebenan, betrieben von Privat (Lohner). Im Laden halten sie alles bereit, was es sonst im Dorf nicht gibt, rund 2500 Artikel, davon etliche aus regionaler Produktion, etwa aus den Sparten Molkerei oder Wurstwaren: „Wir wollen uns auf keinen Fall gegenseitig Konkurrenz machen“, betont Rainer Schmitt und weiß: Das hebt die Akzeptanz des Ladens in Guldental und darüber hinaus.

Von Stefan Munzlinger Lesezeit: 3 Minuten