Archivierter Artikel vom 27.07.2021, 13:00 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Gutachten stützt Misshandlungsvorwürfe mit Hundehalsband: Aussage des Mädchens für Sachverständige glaubhaft

Ein elektronisches Hundehalsband sollen die Mutter einer damals Zehnjährigen und ihr Lebensgefährte über einen Zeitraum von mehreren Monaten der Tochter beim Essen angelegt und ihr damit Stromimpulse versetzt haben, damit sie schneller isst. Nach dem aussagepsychologischen Gutachten hat das Kind zu diesem und zu weiteren Anklagepunkten die Wahrheit gesagt.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 3 Minuten