Archivierter Artikel vom 09.05.2021, 14:27 Uhr
Langenlonsheim

Großeinsatz in Langenlonsheim: Dach der Realschule brennt – Chemieraum betroffen?

Feueralarm an der Realschule Plus in Langenlonsheim: Auf dem Dach der Schule standen am Sonntag etwa 50 bis 60 Quadratmeter Fotovoltaikanlage in Flammen. Zwischenzeitlich bestand Sorge, dass der Chemieraum der Schule betroffen sein könnte, was ein Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung darstelle.

Die schwarze Rauchsäule über der Realschule war Kilometerweit sichtbar.
Die schwarze Rauchsäule über der Realschule war Kilometerweit sichtbar.
Foto: Corina Ackermann

Als der Alarm um 12.41 Uhr einging, eilten die Feuerwehren aus Langenlonsheim, Stromberg, Laubenheim, Bretzenheim und der Bad Kreuznacher Löschbezirk Süd mit 15 Einsatzfahrzeugen und 55 Feuerwehrfrauen und -männer zum Brandort. Die schwarze Rauchsäule über Schule war bereits kilometerweit sichtbar.

Wie die Polizeiinspektion Bad Kreuznach mitteilt, wurden aufgrund einer anfänglichen Annahme, dass der darunterliegende Chemieraum brennen könnte, in Verbindung mit anfangs sehr starker Rauchentwicklung, sehr zeitnahe Warndurchsagen im Radio veranlasst. Dies stellte sich jedoch als Irrtum heraus. Laut Polizei beschränkte sich der Brand nach derzeitigem Kenntnisstand „nur“ auf die Solaranlage und Dachisolierung, sodass vermutlich zu keiner Zeit eine akute Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung bestand.

Gegen 14 Uhr war das Feuer schließlich gelöscht und der Einsatz beendet. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unklar. Die Polizei Bad Kreuznach hat die Brandermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

Foto: Dieter Ackermann