Archivierter Artikel vom 10.09.2020, 13:48 Uhr
Plus

Große Stille im Kreis Bad Kreuznach: Beim bundesweiten Test schwiegen auch viele Sirenen

Kreis Bad Kreuznach. 10. September: Der bundesweite Sirenen-Probetag offenbarte etliche Pannen – im Kreis Bad Kreuznach zum Beispiel kamen nicht nur die Gefahrenmeldung der Warn-Apps NINA und KATWARN verspätet an, es war auch sonst kein Alarm-Ton zu hören. Etwa, weil die Dachständergeräte allesamt zu alt, gar kaputt sind? „Nein“, bekräftigt Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Hofmann und erklärt die Hintergründe der großen Stille.

Lesezeit: 2 Minuten