Archivierter Artikel vom 14.12.2020, 19:49 Uhr
Plus
Stromberg/Langenlonsheim

Gleise im Probebetrieb für die Hunsrückquerbahn: Tests mit Lokgespann

Die befürchtete nächtliche Lärmbelästigung durch die angekündigte Aufnahme des Güterverkehrs auf der Strecke der Hunsrückquerbahn zwischen Langenlonsheim und Stromberg blieb zunächst einmal aus. In der Nacht von Sonntag auf Montag war lediglich ein Verband mit einer Diesellok der Deutschen Bahn (DB), drei E-Loks und einer Diesellok des Schweizer Unternehmen Widmer Rail Services (WRS), die aneinandergekoppelt waren, durch das Guldenbachtal unterwegs. Grund der Streckennutzung waren Testfahrten auf dem Abschnitt mit einer geringen Geschwindigkeit von rund zehn Stundenkilometern.

Von Dieter Ackermann Lesezeit: 2 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema