Archivierter Artikel vom 09.04.2022, 13:35 Uhr
Bad Kreuznach

Glanzruß hatte Kamin zugesetzt: Kreuznacher Feuerwehr im Einsatz an der Waldalgesheimer Straße

Zu einem Kaminbrand wurde die Bad Kreuznacher Feuerwehr am Freitagabend um 22.45 Uhr gerufen. Fazit: wenig passiert, niemand verletzt.

Die heruntergefallene Glut wurde im Keller in Schuttmulden aus dem Kamin ausgeräumt und ins Freie gebracht. Fotos: Feuerwehr Bad Kreuznach
Die heruntergefallene Glut wurde im Keller in Schuttmulden aus dem Kamin ausgeräumt und ins Freie gebracht. Fotos: Feuerwehr Bad Kreuznach
Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach

Einsatzort war die Waldalgesheimer Straße, der Bewohner einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses hatte die Wehr alarmiert. Rauch drückte sich in die Dachgeschosswohnung, in der ein Kamin betrieben wurde.

Die angerückten Kräfte der Löschbezirke Nord und Süd um Gruppenführer Fabian Trarbach (LB Süd) kontrollierten den Kamin mit einer Wärmebildkamera und stiegen über Steckleiterteile vom Balkon zum Kamin aufs Dach. Die Kameraden wurden gesichert. Die Erkundung bestätigte den Verdacht, dass der Kamin gebrannt hatte und mit Glanzruß zugesetzt war.

Er wurde von der Wohnung aus von dem zur Einsatzstelle beorderten Schornsteinfeger nach oben hin gekehrt. Die heruntergefallene Glut wurde im Keller in Schuttmulden aus dem Kamin ausgeräumt und ins Freie gebracht. Der Schornsteinfeger erteilte eine Nutzungsuntersagung für den Kamin. Die Einsatzstelle konnte nach einer Stunde an den Wohnungseigentümer übergeben werden.