Archivierter Artikel vom 15.11.2018, 20:01 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Gewobau steigert Gewinn auf 1,48 Millionen: Auch in der Neustadt will die Wohnungsbaugesellschaft aktiver werden

Altes sanieren, Bestandsgebäude modernisieren und neuen, bezahlbaren Wohnraum schaffen – die Gewobau-Agenda ändert sich von Jahr zu Jahr nicht wirklich, die Herausforderungen sind seit Jahren die gleichen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft muss in den Preissegmenten aktiv werden, von denen sich private Unternehmer fast angeekelt abwenden: erschwingliche, gut sanierte Wohnungen, deren Kaltmiete pro Quadratmeter mit Preisen zwischen 4 und 6 Euro zu Buche schlägt und mit denen sich nicht der große Gewinn machen lässt.

Marian Ristow Lesezeit: 2 Minuten