Archivierter Artikel vom 27.11.2018, 14:38 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

„Generalangriff gegen die Bewohner“: Zoff um Stellplätze in Kreuznacher Neustadt

Das Parken in der Neustadt wird für die Anwohner zum Problem: Nach einem Schreiben der Stadtverwaltung, das ihnen am vergangenen Samstag ins Haus flatterte, dürfen sie ab 1. Januar 2019 nicht mehr kostenlos mit ihren Bewohnerparkausweisen auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen an der Poststraße/Klostergarten, an der Jahnhalle und auf dem Holzmarkt parken. 226 Genehmigungen gibt es aktuell. „Das ist ein Generalangriff gegen die Bewohner der Neustadt“, sagt der Kreuznacher Künstler und Anwohner Gernot Meyer-Grönhof.

Cordula Kabasch Lesezeit: 3 Minuten