Plus
Bad Kreuznach

Fußgängerampeln: Reicht die Zeit zum Überqueren der Straße?

Von Silke Bauer
Seniorin Emma H. geht aufgrund von Knie- und Fußbeschwerden am Rollator. Wenn die Fußgängerampel an der Salinenstraße auf Rot umspringt, hat die 84-Jährige noch nicht einmal die Hälfte des Wegs geschafft.  Foto: Silke Bauer
Seniorin Emma H. geht aufgrund von Knie- und Fußbeschwerden am Rollator. Wenn die Fußgängerampel an der Salinenstraße auf Rot umspringt, hat die 84-Jährige noch nicht einmal die Hälfte des Wegs geschafft. Foto: Silke Bauer

Wer durch Bad Kreuznach läuft, kommt nicht um sie herum: Fußgängerampeln. Wer jung und fit ist, schafft es normalerweise problemlos, während der Grünphasen auf die andere Straßenseite zu gelangen. Doch was ist eigentlich mit älteren Menschen, die einen Rollator oder andere Gehhilfen benötigen?

Lesezeit: 3 Minuten
Gefährliche Situationen„Die Grünphasen an einigen Überwegen reichen zur vollständigen Querung nicht aus“, sagt Gernot Bach, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60 plus der Bad Kreuznacher SPD. Im Rahmen eines Projektes hat die AG sich in der Stadt umgesehen und ältere Mitbürger beim Überqueren von Straßen beobachtet. Es sei dabei aufgefallen, dass oftmals ...