Frage der Kontinuität: Stefan Munzlinger zur Hilfswelle für Menschen von der Ahr

Die Welle der Hilfsbereitschaft auch an der Nahe übertrifft alles, was bisher da war. Privatleute, Firmen, Politiker, Vereine – alle wollen mithelfen und sind ideenreich, wenn es darum geht, Spenden-Euro locker zu machen.

Dem Chaos des Anfangs folgt die Euphoriephase, in der die Nichtbetroffenen dankbar sind, von dieser Flut verschont geblieben zu sein. Das treibt sie an – und die Bilder der Menschen , der zerstörten Gebäude, Straßen...

Doch: Der Wiederaufbau wird Jahre dauern. Also: Kräfte einteilen. Denn die Schlagzeilen schwinden, die Ehrenamtlichen können nicht auf ewig verpflichtet werden.

Wie kommen wir zu einer Kontinuität der Hilfe, wenn die Öffentlichkeit längst abgezogen ist? Mit einer Patenschaft. Gute Idee!