Plus
Bad Sobernheim

Forstreform in Bad Sobernheim: Ab 2019 sollen die Revierleiter mehr Verantwortung bekommen

Das Forstamt Bad Sobernheim muss sich neu strukturieren. Mit dem Wechsel des Bad Münsterer Forsts an die Stadt Bad Kreuznach sowie dem Ausscheiden der Gemeinden Schweinschied, Löllbach, Abtweiler, Staudernheim, Odernheim und Lettweiler aus der staatlichen Beförsterung fallen mehr als 800 Hektar Wald weg. Das entspricht ungefähr der Fläche eines halben Forstreviers.

Von Sascha Saueressig
Lesezeit: 2 Minuten
Forstamtsleiter Rüdiger Scheffer und seine Mitarbeiter haben nun ein neues Konzept erarbeitet, das in dieser und der nächsten Woche allen Gemeinden in mehreren Sitzungen detailliert vorgestellt wird. Für Scheffer ging es in den vergangenen Monaten darum, mit Blick auf die Wünsche der Gemeinden, die Fixkosten zu reduzieren – und Kostensteigerungen ...