Archivierter Artikel vom 25.05.2019, 15:18 Uhr

Folgenschwerer Auffahrunfall bei Fürfeld: Nur der Verursacher blieb unverletzt

Ein folgenschwerer Auffahrunfall hat sich am Samstag gegen 11.55 Uhr auf der B420 (Höhe Fürfeld) ereignet.

Eine 48-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der B420 nach Fürfeld abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste sie zuerst bis zum Stillstand abbremsen. Der 48-Jährigen folgte ein 20-jähriger Pkw-Fahrer, der rechtzeitig hinter der Frau anhalten konnte. Allerdings fuhr anschließend ein 30-jähriger Pkw-Fahrer dem 20-Jährigen aufgrund von Unachtsamkeit auf.

Durch die recht heftige Kollision wurde der Pkw des 20-Jährigen auf den der 48-Jährigen geschoben. Der 30-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Sein Beifahrer sowie die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Zusätzlich wurde auch der Beifahrer der 48-Jährigen leicht verletzt. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Die unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten alle abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Die Unfallschäden wurden auf circa 20.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die B420 für eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.