Plus
Altenbamberg

Feuerwehrleute für Altenbamberg gesucht: „Wegducken ist nicht“

Es haben sich keine Freiwilligen für den Dienst bei der Feuerwehr in Altenbamberg gefunden, also macht die Verbandsgemeinde Bad Kreuznach nun ernst. Zur Not wird es Zwangsverpflichtungen aus der Bürgerschaft geben.

Von Josef Nürnberg
Lesezeit: 2 Minuten
Bürgermeister Marc Ullrich hatte am Samstag mehr als 200 Altenbamberger im Alter zwischen 18 und 45 Jahren zum Gespräch in die Verbandsgemeindeverwaltung geladen. 97 Bürger folgten der Aufforderung, rund 30 waren entschuldigt, während gut 100 Geladene gar nicht erst erschienen. Verpflichtung für zehn Jahre „Wegducken ist nicht“, teilte der Bürgermeister im Gespräch ...