Archivierter Artikel vom 02.05.2016, 09:49 Uhr
Mandel

Feuerwehr fällt Baum: Morsche Fichte drohte auf Landesstraße zu stürzen

Der morsche Stamm einer Fichte in Verbindung mit lebhaftem Wind erforderte am Sonntagnachmittag den Einsatz der freiwilligen Feuerwehr aus Rüdesheim an der L 237.

Der rund 20 Meter hohe Nadelbaum am Ufer des Weiherbachs knickte ab und verfing sich in den Ästen des Nachbarbaums. Da der Baum auf die Landesstraße 237 und auf den vorbeiführenden Wirtschaftsweg zu stürzen drohte, wurde die Feuerwehreinheit Mandel alarmiert.

Am Sonntagnachmitag drohte eine morsche Fichte, die durch Wind umgeknickt worden war, am Ortsausgang von Mandel in Richtung Roxheim auf die L237 zu stürzen.
Am Sonntagnachmitag drohte eine morsche Fichte, die durch Wind umgeknickt worden war, am Ortsausgang von Mandel in Richtung Roxheim auf die L237 zu stürzen.
Foto: Feuerwehr

Einsatzleiter Jörn Trautmann forderte nach der Lageerkundung den Rüstwagen der Rüdesheimer Stützpunktfeuerwehr an. Die Einsatzkräfte befestigten eine Bandschlinge am Baumstamm und zogen die Fichte mit der Seilwinde des Rüstfahrzeuges auf den Boden.

Feuerwehr

Feuerwehr

Feuerwehr

Feuerwehr

Dort zerkleinerten ihn zwei Feuerwehrleute anschließend mit Kettensägen. Bis auf einen eingedrückten Maschendrahtzaun entstand kein Schaden. Der Einsatz der Feuerwehr war nach einer Dreiviertelstunde beendet, insgesamt waren elf Floriansjünger an ihm beteiligt.