Bad Kreuznach

Fehlende Nachfrage: Stadtmobil wird eingestellt

Die Idee war ja nicht schlecht, nur so richtig gezündet hat sie nicht: Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdienstes sollten und wollten ein offenes Ohr für die unterschiedlichsten Anliegen der Bürger haben, nah an ihnen dran sein, den Kontakt suchen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Seit April 2016 machte das Bad Kreuznacher Amt für Recht und Ordnung es den Bürgern leichter, ihre Anliegen, Sorgen, Nöte und Ängste vorzubringen, indem es zwei Mitarbeiter raus auf die Straßen und Plätze schickte: Mit einem Stadtmobil machten sie mehrmals im Monat abwechselnd an mehreren Stellen im Stadtgebiet und in den Stadtteilen für zwei Stunden – immer in der Zeit von 14 bis 16 Uhr – Station.

Harald Gebhardt Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net