Archivierter Artikel vom 04.12.2016, 12:50 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Faust als Marionettenthriller: Wenn der Kasper auf Goethes Spur wandelt

Alles beginnt mit einer Wette – zwischen dem Kasper und Gott. Bei einem Besuch im Himmel lernt der Kasper ihn kennen und überredet den Allmächtigen, Mephisto wieder einzustellen. Auf eigene Faust will Kasper ihn verkörpern, den Teufel, der den ebenso wissensdurstigen wie von Ohnmacht getriebenen Dr. Heinrich Faust vom rechten Weg abzubringen gedenkt.

Lesezeit: 2 Minuten