Archivierter Artikel vom 28.05.2020, 17:52 Uhr
Mainz

Fast alle Flüchtlinge infiziert: Bewohner dürfen Mainzer Allianzhaus bis 9. Juni nicht verlassen

Eine Mainzer Flüchtlingsunterkunft mitten in der Innenstadt ist zum Hotspot einer Corona-Infektionswelle geworden: Im „Allianzhaus“ wurden 52 der 132 Bewohner positiv getestet, das Gesundheitsamt Mainz-Bingen geht davon aus, dass am Ende so gut wie alle Bewohner mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sein werden. Die gute Nachricht: Schwer erkrankt ist niemand, das Haus steht seit dem 20. Mai unter Quarantäne.

Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net