Archivierter Artikel vom 11.12.2011, 16:16 Uhr
Plus
Soonwald

Exklusivinterview: Ministerin wünscht sich konstruktiven Dialog

Einen Nationalpark im Soonwald können sich viele „Ureinwohner“ am Südrand derzeit nicht vorstellen und lehnen die Idee erst mal ab. Andere Regionen sind offenbar aufgeschlossener. Heute steht das Thema beim Kreis Birkenfeld auf dem Umweltcampus zur Debatte. Auch der Rhein-Hunsrück-Kreis will sich noch in dieser Woche zu Wort melden und Interesse bekunden. Im Kreis Bad Kreuznach ist die Meinungsbildung noch völlig offen. Landrat Diel möchte im März im Kreistag eine Standortbestimmung vornehmen. Einzig das Regionalbündnis Soonwald-Nahe hat sich aus der Region bislang positiv zu Wort gemeldet. Wir sprachen mit Umweltministerin Ulrike Höfken über den derzeitigen Stand der Debatte.

Lesezeit: 6 Minuten