Archivierter Artikel vom 26.05.2021, 19:15 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Essen für seinen Sohn schmeckte ihm gar nicht: Vater versetzt Kreuznacher Kinderstation in Angst und Schrecken

Völlig überzogen soll ein 36-jähriger Bad Kreuznacher Vater reagiert haben, als sein Sohn Weihnachten 2018 im Diakonie-Krankenhaus auf der Kinderstation lag. Nachdem der Junge die angebotene Gans als Mittagessen abgelehnt hatte und das zweite Gericht aus religiösen Gründen für ihn nicht in Betracht kam, hatte sich die Krankenschwester zunächst um ein anderes, chronisch krankes Kind kümmern müssen – das schmeckte dem Vater gar nicht.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 3 Minuten