Archivierter Artikel vom 13.05.2021, 14:59 Uhr
Plus
Monzingen

Es war wohl die Kabeltrommel: Gefährlicher Brand auf Campingplatz in Monzingen

Brände auf Campingplätzen können gefährlich enden, schließlich lagern in der Regel häufig Gasflaschen ringsherum. Eine Katastrophe ist an Christi Himmelfahrt auf dem Monzinger Campingplatz Nahemühle glücklicherweise ausgeblieben. Gegen 9.30 Uhr wurde dort eine große Rauchsäule gemeldet.

Sieht schlimm aus, hätte aber noch deutlich schlimmer enden können: Das Feuer hat nur das Vorzelt beschädigt.  Foto: Sebastian Schmitt
Sieht schlimm aus, hätte aber noch deutlich schlimmer enden können: Das Feuer hat nur das Vorzelt beschädigt.
Foto: Sebastian Schmitt

Durch die Freiwillige Feuerwehr von Monzingen und Bad Sobernheim konnte der Brand aber schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden, auch weil die Besitzer bereits Löschversuche unternommen hatten. Dafür und für das vorbildliche Verhalten der Campingnachbarn gab es Lob von Einsatzleiter Lothar Treßel.

Die beiden Wehren waren mit insgesamt 24 Kräften im Einsatz. Gebrannt hatte letztendlich ein als Küche genutztes Vorzelt samt Inventar. Am Wohnmobil selbst entstanden zusätzliche Schäden an der Lüftungsanlage und durch starke Rußablagerungen. Der Schaden dürfte sich schätzungsweise auf insgesamt auf circa 5000 Euro belaufen. Nach ersten Erkenntnissen ging der Brand wohl von einer Kabeltrommel aus. Die vollständigen Ermittlungen zur Brandursache dauern jedoch noch an.