Archivierter Artikel vom 17.01.2018, 10:53 Uhr
Kirn

Es schneit im Kirner Land – und es kracht auf den Straßen

Aufgrund der, wie es die Polizei formuliert, „ergiebigen Schneefälle“ kam es im Laufe des Mittwochmorgens im Bereich der Polizeiinspektion Kirn zu vier witterungsbedingten Verkehrsunfällen. Personenschäden waren nicht zu beklagen.

Auf der Kreisstraße 5 von Oberhausen in Richtung Kirn ging nach einem Unfall auf glatter Fahrbahn zeitweise nichts mehr.
Auf der Kreisstraße 5 von Oberhausen in Richtung Kirn ging nach einem Unfall auf glatter Fahrbahn zeitweise nichts mehr.
Foto: Sebastian Schmitt
Auf der Kreisstraße 5 verlor ein 18-jähriger Fahranfänger um 06.20 Uhr zwischen Oberhausen und Kirn auf schneeglatter Fahrbahn in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit seinem Golf gegen die Leitplanken.

Auf der Kieselbrücke in Kirn musste die Fahrerin eines Opel Astra um 07.40 Uhr vor dem Kreisel abbremsen. Der nachfolgende Fahrer eine Opel Astra konnte aufgrund der eisglatten Fahrbahn nicht mehr bremsen und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf.

Auf der Bundesstraße 41 streifte eine Pkw-Fahrerin um 07.50 Uhr in der Ausfahrt Kirn-Meckenbach die Leitplanken, als sie auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Am Kirner Krankenhaus war ein Pkw-Fahrer um 08.30 Uhr in der Jahnstraße auf schneeglatter Fahrbahn in einen Zaun gefahren.