Plus
Bad Kreuznach

Erinnerung an die Opfer der Nazis: Gedenktafel für ehemalige Kreuznacher Synagoge vor 50 Jahren eingeweiht

Vor 50 Jahren wurde die Gedenktafel enthüllt.  Fotos: Stadt Bad Kreuznach
Vor 50 Jahren wurde die Gedenktafel enthüllt. Fotos: Stadt Bad Kreuznach Foto: sdfa

Vor 50 Jahren wurde die erste Gedenkstätte für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus in Bad Kreuznach errichtet. „Die Gedenktafel für die ehemalige Synagoge wurde am 27. März 1971 eingeweiht”, verweist Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer auf dieses besondere Datum. „Seither haben wir in unserer Stadt die Erinnerungskultur gepflegt und weiterentwickelt.”

Lesezeit: 2 Minuten
Bei den Gedenktagen am 27. Januar und 9. November wirken Schüler mit. Mittlerweile gibt es sieben Gedenkstätten, die an die Opfer und die Verbrechen der Nationalsozialisten erinnern. Das erste, das Mahnmal für alle Opfer des Faschismus, wurde auf Antrag von Hugo Salzman (KPD) 1952 auf dem Hauptfriedhof geschaffen. Es folgten die ...