Archivierter Artikel vom 02.04.2022, 15:00 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Erfahrungen mit dem Haus in der Schuhgasse 5: Sanieren in der Kreuznacher Neustadt geht meist ins Geld

Gernot Meyer-Grönhof liebt die Neustadt. Der Künstler und seine Frau Beate Beringer retteten Mitte der 90er-Jahre ein historisches Haus in der Schuhgasse 5 vor dem Verfall. Meyer-Grönhof hat es nie bereut und würde es wieder tun. Er rät auch jedem, dem sich die Möglichkeit bietet, ein historisches Objekt in der Neustadt zu erwerben, zu sanieren und die steuerlichen Vorteile zu nutzen. Denkmalschutzrelevante Kosten können zu 90 Prozent über einen Zeitraum von neun Jahren beim Finanzamt geltend gemacht werden.

Von Josef Nürnberg Lesezeit: 2 Minuten