Archivierter Artikel vom 19.02.2022, 10:44 Uhr
Bad Kreuznach

Entwurzelte Bäume und kaputte Schilder: So wütete Orkan „Zeynep“ in Bad Kreuznach

Orkantief „Zeynep“ streifte unsere Region zwar nur am Rande, dennoch wurden die Rettungskräfte zu einigen Einsätzen gerufen. Der erste Einsatz führte die Wehrleute des Löschbezirks Nord am Freitagabend in die Winzenheimer Straße Dort wurde ein auf der Fahrbahn liegender kleiner Baum mit der Motorsäge entfernt.

In Winzenheim war ein Baum in einen anderen gestürzt und drohte diesen mit in die Tiefe zu reißen.
In Winzenheim war ein Baum in einen anderen gestürzt und drohte diesen mit in die Tiefe zu reißen.
Foto: Feuerwehr

Weiter ging es dann in den Stadtteil Winzenheimer in die Straße „Dienheimer Berg“. Dort hing ein entwurzelter Baum in einem weiteren Baum und musste zunächst mit einer Leine gesichert werden. Der Baum wurde mit der Motorkettensäge zerkleinert. Während des laufenden Einsatzes wurden die Löschbezirke Süd, Ost und West zu einem Einsatz durch eine ausgelöste automatische Brandmeldeanlage in ein Seniorenheim im Brückes alarmiert. Dort wurde durch den Sturm das Rauchansaugsystem in der Tiefgarage ausgelöst. Nach wenigen Minuten war der Einsatz beendet.

Ein Schild der Stadtbus GmbH wurde vom Sturm beschädigt.
Ein Schild der Stadtbus GmbH wurde vom Sturm beschädigt.
Foto: Feuerwehr

Für den Löschbezirk Nord ging es dann in die Hüffelsheimer Straße in der Nähe des Bogensportclubs Bad Kreuznach. Dort lag ein Baum auf der Straße. Auch dieser Baum wurde mit der Motorkettensäge zerkleinert und zur Seite geräumt. Kurz vor 20 Uhr fuhr der Löschbezirk Süd den letzten Sturmeinsatz. Am Busdepot in der Ringstraße riss ein Halter von einer Lampe ab, die das Firmenschild beleuchtete. Die Lampe hing am Kabel herab. Die Wehrleute lösten auch den zweiten Halter, zogen die Lampe nach oben und sicherten diese auf dem Dach des Gebäudes.