Archivierter Artikel vom 04.03.2014, 16:57 Uhr
Stromberg

Entwarnung: Versuchte Kindesentführung war nur erfunden

Die Polizei gibt Entwarnung: In Stromberg war kein Kinderansprecher unterwegs, wie zunächst vermutet wurde.

Ein neunjähriger Junge hatte am vergangenen Mittwoch berichtet, dass er in der Talstraße von einem Autofahrer angesprochen wurde und in ein Auto gezerrt werden sollte (wir berichteten). Seine Geschichte aber war frei erfunden, das teilte gestern die Polizei mit. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass der Sachverhalt nicht der Wahrheit entspreche.