Bad Sobernheim

Entspannen im Freilichtmuseum: Fröhliches „Nahegelage“ mit guten Weinen und Musik

Schon die Vorstellung eines entspannten Picknicks in gemütlicher Atmosphäre mit köstlichen Naheweinen und lockerer Stimmung lässt die Vorfreude wachsen. Denn das verspricht das „Nahegelage“ am Samstag, 6. August, im historischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim, bei dem zwölf Weingüter der Nahe ihre Weinflaschen für die Besucher öffnen.

Eine angenehme Atmosphäre herrschte beim Weingelage 2021 im Bad Sobernheimer Freilichtmuseum. Foto: Weinland Nahe
Eine angenehme Atmosphäre herrschte beim Weingelage 2021 im Bad Sobernheimer Freilichtmuseum.
Foto: Weinland Nahe

Mit der Planung des Nahegelages freut sich Weinland Nahe auf die letzte Veranstaltung der „Komm näher“-Festivalreihe in diesem Jahr. Beim diesjährigen Event dürfen sich die Besucher nicht nur auf ein sommerliches Wein-Picknick mit Tasting freuen, sondern auch die idyllische Atmosphäre des kulturhistorischen Ortes erleben. Hier laden in einem geschichtsträchtigen Umfeld ein Dutzend Weingüter zur Verkostung ein.

Ab 15 Uhr erwartet die Besucher des Freilichtmuseums nicht nur die Geschichte der rheinland-pfälzischen Bevölkerung in mehr als 40 Häusern, sondern auch eine spannende Weinverkostung mit 36 Weinen. Ob ein eleganter trockener Naheriesling, ein sommerlicher Rosé oder eine aromatische Scheurebe, die Auswahl lässt Genießerherzen höher schlagen. An dem Tasting kann jeder teilnehmen, der ein Tasting-Bändchen erwirbt. Und wer einfach ein Glas Wein zum Picknick oder dem Ambiente im Open-Air-Museum genießen möchte, findet an der Weinbar eine Auswahl der teilnehmenden Weingüter.

Auch für antialkoholische Alternativen ist gesorgt. Für das Picknick zwischendrin können die eigenen Körbe mitgebracht werden, oder es warten Köstlichkeiten der Metzgerei Balzer. Für musikalische Begleitung sorgt ab 17 Uhr die Liveband „Latelounge“, die mit lässiger Musik für Stimmung sorgt.

Mit dabei sind Weingüter von der ganzen Nahe: Barth, Karl Hendrick Frick, Eric Grünewald, Espenschied, Gut Philippshof, im Zwölberich, Mayer, Stein, Sitzius, Schäfer, Keber Kolling und Helmut Schmitt. Die Weinverkostung findet von 15 bis 18 Uhr statt, die Weinbar hat durchgängig bis 22 Uhr geöffnet. Das Tasting-Bändchen gibt es als Kombi-Ticket mit dem Eintritt des Freilichtmuseums für 20 Euro oder nachträglich ab 17 Uhr an der Weinbar für 15 Euro. Neben der Verkostung ist ein Naheweinfestivalglas im Preis enthalten. Die Tasting-Bändchen gibt es an der Museumskasse oder an der Weinbar. red

Weitere Informationen sind auch im Internet zu finden unter www.komm-naeher.com