Archivierter Artikel vom 29.03.2019, 19:58 Uhr
Plus

Engagiert in die Zukunft: Kommentar von Christoph Erbelding

Den jungen Leuten gehört die Zukunft! Es mag zunächst grotesk klingen, wenn, wie im Fall dieser Kolumne, ein 31-Jähriger etwas derart Altgescheites in den Raum wirft. Und dennoch: Manche Entwicklung lässt einen trotz beharrlich selbst empfundener Juvenilität ganz schön alt aussehen. Was ja, wenn es denn stimmt, dass sich heutzutage alles immer schneller entwickelt, auch nicht verwunderlich sein kann. Oder?