Archivierter Artikel vom 09.08.2021, 14:49 Uhr
Plus
Kirn

Eine Flüchtlingsgeschichte ohne Happy End: Kirner Helferin lässt ihr Schicksal nicht los

Ein Happy End scheint für die Familie, die Ende 2016 aus Armenien nach Deutschland kam, unwahrscheinlich. Längst ist sie notgedrungen wieder in dem Land, aus dem sie damals flüchtete. Ihr Schicksal lässt Anja Fuchs von der Flüchtlingsinitiative Kirn nicht los. Ihr Anliegen: Sie will erzählen, was nach einer Abschiebung passiert.

Von Kurt Knaudt Lesezeit: 4 Minuten