Bad Kreuznach

Drogenfund bei Großrazzia im „Gold“: Bewährungsstrafe gegen Betreiber nun bestätigt

Auch nach der Verhandlung in zweiter Instanz bleibt es für den ehemaligen Veranstaltungsleiter der früheren Bad Kreuznacher Diskothek „Gold“ bei einer Verurteilung wegen Drogenbesitzes. Die Richter der dritten kleinen Strafkammer des Landgerichtes bewerteten die Indizienlage wie zuvor schon das Amtsgericht: Danach sind die bei einer Großrazzia am 10. Juni 2017 in der Diskothek gefundenen 686 Gramm Marihuana ebenso wie die 1,99 Gramm Amphetamin, die in der damaligen Wohnung des Angeklagten sichergestellt wurden, zweifelsfrei dem 44-Jährigen zuzuordnen.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net