Archivierter Artikel vom 22.09.2020, 21:48 Uhr
Bad Sobernheim/Bad Kreuznach

Drogendealer in Kirn misshandelt und ausgeraubt – Nasenbruch mit Schnapsbetäubung gerichtet

In einem Hinterhalt seines Anwesens soll ein 34-jähriger Bad Sobernheimer im Spätsommer 2013 zwei Kirnern aufgelauert haben, bei denen er Rauschgift für eine Party bestellt hatte. Zusammen mit drei Helfershelfern soll er die beiden Dealer bedroht und sie mit Gewalt um 500 orangefarbene Ecstasypillen erleichtert haben. Zuvor war schon ein Bekannter des Bad Sobernheimers in die Falle gelaufen und von den Helfern versehentlich attackiert worden. Er erlitt dabei einen Nasenbeinbruch.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net