Archivierter Artikel vom 01.01.2017, 10:39 Uhr
Mainz

Dönerspieß gegen Taschenmesser – Streit in Imbiss eskaliert

Zu einer Auseinandersetzung mit anschließendem kuriosen Kampf ist es am Silvesterabend in Mainz gekommen. Dabei gingen zwei Männer mit ungleichen Waffen aufeinander los.

Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Foto: Friso Gentsch/Archiv – dpa

Ein 32-jähriger Inhaber eines Dönerimbiss in der Mainzer Neustadt geriet gegen 20 Uhr mit einem 35-jährigen Gast in einen Streit, in dessen Verlauf der Gast den Gastwirt beleidigte. Als der Gast den Imbiss verließ, lief ihm der Besitzer mit einem Dönerspieß bewaffnet hinterher und attackierte ihn. Der Gast hingegen setzte sich mit einem mitgeführten Taschenmesser zur Wehr.

Passanten hielten die beiden bis zum Eintreffen der Polizei auseinander, wobei einer der Zeugen eine Schnittwunde am Daumen erlitt. Die Polizei beruhigte schließlich die beiden Streithähne, das Messer wurde sichergestellt. Beide Männer erhielten eine Strafanzeige.