Plus
Bad Sobernheim

Disibodenberg-Kapelle aus Dornröschenschlaf geweckt

Das frühere Eingangsportal der Disibodenberger Kapelle stellt eine Kreuzigungsszene dar.
Das frühere Eingangsportal der Disibodenberger Kapelle stellt eine Kreuzigungsszene dar. Foto: Armin Seibert

Jahrhundertelang fristete sie ein Dornröschen-Dasein: Am Sonntag öffnet die Disibodenberger Kapelle aber wieder ihre Pforten. Ab 11 Uhr gibt es halbstündlich Führungen. Dazu wird in neuer Auflage auch eine Schrift von Gottfried Kneip über Hof und Kapelle des Klosters Disibodenberg in Bad Sobernheim angeboten.

Lesezeit: 2 Minuten
Bad Sobernheim - Jahrhundertelang fristete sie ein Dornröschen-Dasein: Am Sonntag öffnet die Disibodenberger Kapelle aber wieder ihre Pforten. Ab 11 Uhr gibt es halbstündlich Führungen. Dazu wird in neuer Auflage auch eine Schrift von Gottfried Kneip über Hof und Kapelle des Klosters Disibodenberg in Bad Sobernheim angeboten.„Wir wollen jetzt zunächst ...