Plus
Bad Sobernheim

Direktorin aus Berufung und Überzeugung: Marissa Wetzel-Schumann im EFG verabschiedet

Von Sascha Saueressig
Vier Blumensträuße mit vielen Wünschen und persönlichen Erfahrungen und kleinen Geschichten mit ihrer scheidenden Schulleiterin überreichte das Kollegium Marissa Wetzel-Schuhmann anlässlich ihrer Verabschiedung vom Bad Sobernheimer Emanuel-Felke-Gymnasium.  Foto: Sascha Saueressig
Vier Blumensträuße mit vielen Wünschen und persönlichen Erfahrungen und kleinen Geschichten mit ihrer scheidenden Schulleiterin überreichte das Kollegium Marissa Wetzel-Schuhmann anlässlich ihrer Verabschiedung vom Bad Sobernheimer Emanuel-Felke-Gymnasium. Foto: Sascha Saueressig

Es war ein bewegender Abschied für Marissa Wetzel-Schumann, als ihr am Donnerstagvormittag zuerst die Schüler und am Nachmittag Kollegen, Freunde und Familie „Auf Wiedersehen“ sagten.

Lesezeit: 3 Minuten
Nach 40 Jahren im Schuldienst, davon 20 Jahre am Emanuel-Felke-Gymnasium (EFG), wurde die Oberstudiendirektorin von Referatsleiter Hendrik Immel zum 31. Juli in den Ruhestand verabschiedet: „Sie waren Direktorin aus Berufung und haben es stets verstanden, Ihr Interesse am Unterrichten und an Inhalten zu vermitteln“, erklärte er. Und dabei nahm Immel ...