Archivierter Artikel vom 23.04.2019, 17:59 Uhr
Plus
Gebroth

Dieselfahrer aus Gebroth lehnt Vergleich ab: Kläger Gilbert will gegen VW hart bleiben

„Es ist gut, wenn die Leute, die sich trauen gegen VW zu klagen, nicht den Mut verlieren“, fasst Herbert Gilbert den Stand der Dinge zusammen. Der Sharan-Fahrer aus Gebroth kann ganz optimistisch auf seine bisherige juristische Auseinandersetzung mit dem Weltkonzern Volkswagen in Sachen Dieselgate blicken. Sollte es, wie nun vom Oberlandesgericht Koblenz signalisiert, ein Urteil zugunsten Gilberts geben, wäre das ein gewaltiges Signal für andere Kläger – und für VW.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 3 Minuten
+ 12 weitere Artikel zum Thema