Archivierter Artikel vom 01.07.2020, 16:00 Uhr
Ingelheim

Die ersten Ingelheimer aus der Jungsteinzeit: Bei Ausgrabungen wurde seltenes Hockgrab mit Inhalt entdeckt

Ein Hockgrab aus der Jungsteinzeit gibt Archäologen Hinweis auf die erste Besiedlung Ingelheims. Im Juni wurden die archäologischen Ausgrabungen im Gertrudenhof an der Ottonenstraße beendet. Jetzt wird dort eine Wohnanlage errichtet. „Die erhofften frühmittelalterlichen Grubenhäuser oder Baukonstruktionen kamen dabei zwar nicht ans Tageslicht, dafür aber eine kleine wissenschaftliche Sensation“, berichtet Kulturdezernentin und Bürgermeisterin Eveline Breyer begeistert.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net