Plus
Kreis Bad Kreuznach

Diabetiker sollen sich wehren: Harter Verteilungskampf um Medikamente – auch im Kreis Bad Kreuznach

Marlene Hölz kämpft um die Versorgung von Diabetikern mit therapiewichtigen Spritzen wie Trulicity und Ozempic. Der Mangel auf dem Markt ist eklatant und gefährdet die Gesundheit vieler, sagt sie. Eine Selbsthilfegruppe soll die Interessen Betroffener laut werden lassen.  Foto: Rainer Gräff
Marlene Hölz kämpft um die Versorgung von Diabetikern mit therapiewichtigen Spritzen wie Trulicity und Ozempic. Der Mangel auf dem Markt ist eklatant und gefährdet die Gesundheit vieler, sagt sie. Eine Selbsthilfegruppe soll die Interessen Betroffener laut werden lassen. Foto: Rainer Gräff
Lesezeit: 2 Minuten

Für Marlene Hölz ist das Maß voll. Die Diabetikerin ist auf bestimmte Spritzen angewiesen. Doch die sind kaum noch oder gar nicht mehr zu haben. Sie gehen ins Ausland, werden auf dem Schwarzmarkt gehandelt oder von Menschen benutzt, die sie als „Wunderdroge“ zum Abnehmen missbrauchen.

Und das mitten in Deutschland, wo nicht nur Kindermedikamente zur Mangelware geworden sind. Marlene Holz ist verärgert und will den Zustand so nicht hinnehmen. „Mich packt Angst und Schrecken“, sagt sie und wird aktiv: Die streitbare Dorsheimerin ruft betroffene Diabetiker zur Gründung einer Selbsthilfegruppe auf: „Wie Sie sicherlich schon selbst ...