Archivierter Artikel vom 02.01.2020, 09:56 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Der 2. Januar 1945: Der Tag, an dem Bad Kreuznach fast unterging

Exakt fünf Minuten vergingen am 2. Januar 1945 zwischen Sirenenalarm und dem Beginn des Luftangriffs auf Bad Kreuznach. Wer nicht in der Nähe eines Luftschutzbunkers wohnte oder nicht über einen eigenen im Keller seines Hauses verfügte, hatte praktisch keine Chance. Da nutzte auch der verschlüsselte Funkspruch „Karl kauft vier Zigarren“, der die Bevölkerung vor Beschuss warnte, nicht viel.

Von Marian Ristow Lesezeit: 2 Minuten