Archivierter Artikel vom 21.02.2021, 15:06 Uhr
Kreis Bad Kreuznach

Corona-Ampel wieder auf „Rot“: Wocheninzidenz im Landkreis steigt auf 53,0

Die Zahl der seit Auftreten des ersten nachgewiesenen Falles mit dem Coronavirus infizierter Personen im Landkreis Bad Kreuznach ist seit dem Freitag (19. Februar) um 37 neu infizierte Personen gestiegen und liegt bei aktuell 262 Menschen in Betreuung der Corona-Stabstelle (Stand Sonntag, 21. Februar, 11 Uhr). 17 der Erkrankten befinden sich in stationärer Behandlung. Das teilte die Kreisverwaltung am Sonntag mit. Insgesamt sind bisher 116 mit dem Coronavirus infizierte Personen aus dem Landkreis verstorben. Innerhalb der letzten 7 Tage wurden folgende Neuinfektionen in den Verbandsgemeinden gemeldet:

  • Stadt Bad Kreuznach: 28
  • VG Bad Kreuznach: 3
  • VG Rüdesheim: 5
  • VG Nahe-Glan: 29
  • VG Lalo-Stromberg: 11
  • VG Kirner Land: 8
Die Statistik für die Wocheninzidenz im Landkreis Bad Kreuztnach ist am Sonntag wieder über die Grenze von 50 Infizierten je 100.000 Einwonher gestiegen.
Die Statistik für die Wocheninzidenz im Landkreis Bad Kreuztnach ist am Sonntag wieder über die Grenze von 50 Infizierten je 100.000 Einwonher gestiegen.
Foto: Landkreis

Die Wocheninzidenz ist innerhalb des Landkreises nach dem Rechenmodell des Landes auf 53,0 gestiegen. Die Corona-Ampel springt dadurch wieder auf die Alarmstufe „Rot“. Damit hat sich die Zahl der seit März 2020 mit dem Corona-Virus Infizierten auf insgesamt 4137 Menschen erhöht.