Archivierter Artikel vom 27.10.2020, 16:53 Uhr
Kreis Bad Kreuznach

Corona im Kreis Bad Kreuznach: Kita Pappelweg geschlossen – Kirner Politiker Dröscher auf Intensiv

Binnen 24 Stunden ist die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten von Montag auf Dienstag um 36 Personen gestiegen (Stand: Dienstag, 12 Uhr). Aktuell stehen 208 nachgewiesen infizierte Personen aus dem Landkreis in der Betreuung des Gesundheitsamtes, acht befinden sich in stationärer Behandlung.

Lesezeit: 1 Minuten
Im Diakonie-Krankenhaus in Bad Kreuznach ist Corona noch immer noch ein wichtiges Thema – aber die Normalität kehrt zurück.
Im Diakonie-Krankenhaus in Bad Kreuznach ist Corona noch immer noch ein wichtiges Thema – aber die Normalität kehrt zurück.
Foto: Harald Gebhardt

Betroffene Gebietskörperschaften: Stadt Bad Kreuznach (104), VG Rüdesheim (24), VG Nahe-Glan (17), VG Bad Kreuznach (17), VG Langenlonsheim-Stromberg (21), VG Kirner-Land (19).

In den letzten sieben Tagen wurden 113 Neufälle im Kreis registriert, das sind rechnerisch 71,8 Neufälle pro 100 000 Einwohner. Wegen eines Infizierten in der Bad Kreuznacher Kita Pappelweg bleibt diese bis 3. November geschlossen. Betroffen sind rund 85 Kinder und etwa 20 Mitarbeitende.

Kirner Politiker Peter Wilhelm Dröscher (74) auf Intensivstation

Peter Wilhelm Dröscher (74) wird derzeit auf der Intensivstation im Bad Kreuznacher Diakoniekrankenhaus aufgrund einer Corona-Erkrankung behandelt. Zeitweise wurde der langjährige Kirner Stadtbeigeordnete und Landtagsabgeordnete in ein künstliches Koma versetzt. Es gehe ihm aber inzwischen wieder etwas besser, sagt seine Tochter Judith.

Sie selbst wurde ebenfalls positiv getestet. Ihre Mutter wird im Kirner Krankenhaus behandelt. An Covid-19 erkrankt ist auch Michael Dröscher, Peter Wilhelms jüngerer Bruder und Vorsitzender der Dröscher-Stiftung. Michael Dröscher und seine Frau sind aber weniger schwer erkrankt und zu Hause. Ein Zusammenhang mit dem Treffen zum 100. Geburtstag Wilhelm Dröschers bestehe nicht. as