Archivierter Artikel vom 21.11.2012, 16:00 Uhr
VG Bad Sobernheim

Bruchbude bewohnbar gemacht: Hartz-IV-Empfängerin bekommt kein Geld Kein Geld für „wertsteigernde Hausrenovierung“

Eine Hartz IV-Empfängerin bekommt 3900 Euro nicht erstattet, mit denen sie ein Haus bewohnbar gemacht hat. Die Frau kann auch nicht argumentieren, dass das Jobcenter langfristig Miete spart, so das Sozialgericht: Hartz-IV-Bezug sei schließlich nur für einen Übergangszeitraum vorgesehen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net